Reisen · Februar 15, 2022 0


25hours Hotel Zürich West von Alfredo Häberli Designentwicklung

Alfredo Häberli Design Development hat die Innenarchitektur des 25hours Hotels in Zürich West, Schweiz, fertiggestellt.

ho_101214_01



ho_101214_03

ho_101214_07


ho_101214_08

ho_101214_10


ho_101214_12

ho_101214_14


ho_101214_17

ho_101214_18


ho_101214_21

ho_101214_22


ho_101214_24

Von den Designern

In diesem wichtigsten Entwicklungsgebiet Zürichs haben in den vergangenen Jahrzehnten viele Kreative, Clubs und internationale Unternehmen ihre Heimat gefunden. Der Charakter von Zürich West wird durch eine Mischung aus ehemaligem Industriegebiet und der Neuentwicklung des Quartiers geprägt. Zürich West beherbergt das höchste Gebäude und das grösste Multiplexkino der Schweiz, aber auch die Hinterbühne des Zürcher Schauspielhauses und die Kunstakademie. Galerien, kleine Theater, Bars und Clubs machen Zürich West zum kulturellen Schmelztiegel und Trendquartier der Stadt. Als Teil des Areals Hard Turm Park bildet das 25hours Hotel Zürich West eine dynamische Einheit mit weiteren Dienstleistungs- und Gastronomiebetrieben. Die Straßenbahnlinie 4 verbindet direkt mit dem Hauptbahnhof, der Altstadt und dem See.

Das 25hours Hotel für Zürich wurde mit dem Team von Alfredo Häberli Design Development entwickelt. Der Zürcher Designer mit argentinischen Wurzeln ist bekannt für seine kreativen Konzepte für Marken wie Alias, Camper, Iittala, Kvadrat, Vitra, Luceplan oder Moroso und wurde 2009 von Architektur&Wohnen zum Designer des Jahres gekürt. In Zürich West ist er erstmals für das komplette Design eines Hotels verantwortlich und kombiniert auch in diesem Projekt seine gewohnt witzige Produktidee mit neuen, spannenden Ideen, die für und mit 25hours entwickelt wurden.

Getreu dem 25hours Motto „Kennst du eins, kennst du keins“ hat das neue Hotel es sich zur Aufgabe gemacht, sich mit dem Standort zu verbinden. Das pointiert organisierte, zeitlose Interieur des ersten 25hours Hotels der Schweiz empfängt seine Gäste mit Zürcher Alltäglichkeit, inklusive grosszügiger Hotelhalle, edlen Stoffen, wohnlicher Atmosphäre und Parkblick. 25 Stunden durch und durch, auch mit einem kleinen Augenzwinkern und einem Sprung in den Farbtopf. In gewohnter Manier überrascht Alfredo Häberli mit seinem Beitrag als Designer des Hotels, inklusive Doppeldeutigkeit und Mehrwert in den verschiedenen Elementen der Zimmer. Wenn Sie genau hinsehen, kann Sie sein subtiles Hinterfragen von Standardwerten zum Schmunzeln oder Grinsen bringen. Unter dem Arbeitstitel „the smile of my hometown“ ist das Hotel gespickt mit künstlerischen und grafischen Interventionen, die die Gäste hinaus in die neue Heimatstadt von 25hours und in die Lieblingsorte des Designteams führen – jenseits von Banken, Schokolade und Uhren . Die Entdeckung der bestgehüteten Geheimnisse des Hotels lohnt sich: Wer den Kopf dreht, die Perspektive wechselt, hinter die Vorhänge blickt und beim Durchschreiten den Blick auf das eigene Zimmer schärft, wird angenehm überrascht.

Neben der Lobby mit ihrer zentralen Bar als Wohnzimmer des Quartiers verfügt das 25hours Hotel Zürich West über einen Konferenzbereich mit beeindruckend entspannten Interpretationen der Zürcher Zunftstube und den Kitchen Club in Kooperation mit Bulthaup für Kochkurse, Partys und Meetings außergewöhnliches Ausmaß. Hotelgäste haben die Wahl zwischen den Zimmerkategorien Silver, Gold und Platinum, die durch auffällige Farben und unterschiedliche Anordnungen innerhalb des Gebäudes unterschiedliche Atmosphären schaffen. Und als Geheimtipp, wie ein Adlerhorst über der belebten Business Plaza: Die Sauna mit ihren sanften Naturmaterialien und dem atemberaubenden Blick über die Stadt.